Tierärztliche Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Prof. Dr. Gabriela Knubben-Schweizer und Priv.-Doz. Dr. Birgit Viertlböck erhalten Therese-von-Bayern Preis

16.04.2013

Der "Therese-von-Bayern-Preis" wird alle zwei bis drei Jahre an herausragende Wissenschaftlerinnen verschiedener Fakultäten vergeben. Zentrale Auswahlkriterien der Stiftung sind neben außerordentlichen wissenschaftlichen Leistungen auch akademische Karriereverläufe, die Vorbildfunktion für junge Wissenschaftlerinnen besitzen. Namenspatronin der Stiftung ist die Prinzessin Therese von Bayern (1850-1925), Tochter des Prinzregenten Luitpold. 1897 erhielt sie als erste Frau die Ehrendoktorwürde der Münchner Universität und ist bis heute einziges weibliches Ehrenmitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Die Preise für 2012, die mit insgesamt 20.000 Euro dotiert sind, erhielten zwei Tiermedizinerinnen und sechs Humanmedizinerinnen der LMU. Bei den Tiermedizinerinnen sind dies Frau Prof. Dr. Gabriela Knubben-Schweizer, Lehrstuhl für Innere Medizin und Chirurgie der Wiederkäuer und Frau Priv.-Doz. Dr. Birgit Viertlböck, wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Tierphysiologie. Die feierliche Preisverleihung fand am 8. Februar 2013 im Senatssaal der Ludwig-Maximilians-Universität statt.