Tierärztliche Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Berufung von Frau Prof. Deeg

12.10.2017

Frau Prof Dr. Cornelia Deeg wurde zum 1. Mai 2017 auf den Lehrstuhl für Physiologie an der Tierärztlichen Fakultät der LMU München berufen.

Nach dem Tiermedizinstudium an der LMU München und der anschließenden Promotion über ein immunologisches Grundlagenthema zu Hühnermakrophagen verlegte Frau Prof Dr. Deeg ihren Forschungsschwerpunkt auf die Erforschung einer häufigen Augenerkrankung des Pferdes. Dies ergab sich, weil das eigene Pferd von Frau Prof. Deeg an der equinen rezidivierenden Uveitis (ERU) erkrankt war, und sie als Patientenbesitzerin mit Herrn Prof. Gerhards über immunologische Hintergründe der Erkrankung diskutierte. Dabei entstand die Idee eines Kooperationsprojekts zur Immunologie und Pathophysiologie der ERU, was 1998 direkt von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wurde und bis heute gefördert wird. Da die Erkrankung für die Tiermedizin hochrelevant ist, aber zugleich auch ein hervorragendes spontanes Tiermodell für die Erkrankung des Menschen ist, folgte eine Beteiligung an dem humanmedizinischen Sonderforschungsbereich (SFB) 571 und viele eingeladene Vorträge zum Thema.

Im Jahr 2015 wurde Prof. Dr. Cornelia Deeg unter anderem aufgrund dieser Arbeiten auf eine permanente W2-Professur für Experimentelle Ophthalmologie an den Fachbereich Humanmedizin der Philipps Universität Marburg berufen.

Weitere Kooperationen und Forschungsschwerpunkte sind differenzielle Proteomanalysen, Untersuchungen zum Immunsystem bei Rindern, insbesondere zur Host-Pathogen-Interaktion bei Infektionen mit Mykobakterien mit Auswirkungen auf die Lebensmittelsicherheit, sowie die Analyse der Pathophysiologie der diabetischen Retinopathie bei transgenen Schweinen. Dabei bestehen langjährigen Kooperationen mit vielen Mitgliedern der Tierärztlichen Fakultät, aber auch anderen Instituten der LMU, des Helmholtz-Zentrums München und vielen Forschungseinrichtungen der Humanmedizin.

An der LMU wird Prof. Deeg mit ihrer Arbeitsgruppe diese Arbeiten fortführen und weitere Kooperationen im Bereich der Pathophysiologie und Immunologie von Nutztieren aufbauen. Außerdem wird aktuell eine umfassende Reform der Lehre in der Physiologie bei den praktischen Seminaren durchgeführt, die umorganisiert und inhaltlich neu strukturiert werden.

In Ihrer Freizeit beschäftigt sie sich mit Lesen, der bayrischen Springpferdezucht, einer umfassenden Hörspielsammlung und der Renovierung eines alten Bauernhofs.