Tierärztliche Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aktuelles

headervetdocs

 

 

 

Bitte schaut für aktuelle Infos des Vereins auf unsere Facebook-Seite (auch ohne eigenes Facebook-Profil zugänglich): www.facebook.de/VetDocsMunchenEv

Kommende Termine:

17.01.2017 - Vortragsreihe "Über den Tellerrand"

Unter dem Titel "Über den Tellerrand" möchten wir als VetDocs eine Vortragsreiehe für alle Doktorand*innen, Student*innen, Mitarbeiter*innen der tiermedizinischen Fakultät und alle weiteren Interessierten anbieten, in denen wir Themen präsentieren wollen, die im Studium zu kurz gekommen sind.

Den Auftakt macht am Di. 17. Jauar 2017 um 16:30 Uhr im Hörsaal "Innere" Frau Dr. Alexandra Nadig mit einem Vortrag mit dem Titel: Phytotherapie – Grundlagen & Beispiele der Pflanzenheilkunde

Weitere Informationen über die Facebook-Event-Seite (auch ohne eigenes Facebook-Profil zugänglich):

www.facebook.com/events/1830803433859464/ (Phytovortrag)

31.01.2017 - Doktorandentag 2017

Der nächste Doktorandentag wird am Di. 31.1.17 (ab vrstl. 16:00) im Hörsaal Innere stattfinden. Zahlreiche Redner sind angefragt (weitere Infos zum Doktorandentag siehe unten). Den aktuellsten Stand der Planung und das endgültige Programm erfahrt ihr über unseren Verteiler und die Facebook-Event-Seite:

https://www.facebook.com/events/1552065444808603/ (Doktorandentag 2017)

Unsere Aktivitäten:

Regelmäßige Treffen

Wir treffen uns etw alle zwei Monate, meistens im Kabu. Dort planen und besprechen wir zum einen alle anstehenden Aktivitäten (siehe unten), zum anderen ist auch immer Zeit für persönliche Beratung. Wenn ihr uns also bei der Organisation von Events für die DoktorandInnen bzw. Studierenden helfen wollt oder eigene Vorschläge für solche Aktivitäten habt seid ihr ebenso willkommen, wie wenn ihr Fragen zu eurer konkreten Situation als DoktorandIn mitbringt. Natürlich dürft ihr auch einfach so zum zuhören und reinschnuppern vorbei kommen! Die Termine für die Treffen werden auf unserer Facebook-Seite und über den Doktorandenverteiler bekannt gegeben.

VetDocs Doktorandentag

Der jährliche VetDocs Doktorandentag ist jedes Jahr ein großer Erfolg. Etwa 100-150 StudentInnen und DoktorandInnen kommen jedes Jahr zu dieser größten Veranstaltung der VetDocs München e.V. um sich über die Situation und die Möglichkeiten zur Promotion in den einzelnen Kliniken und Instituten zu informieren.

Für diese Veranstaltung, die meist im Oktober/November jedes Jahr stattfindet suchen wir immer aktive Helfer, die uns bei der Organisation und Durchführung unterstützen. Kommt hierzu einfach zu einem unserer Treffen m Vorfeld! Wir wollen jedes Jahr ein Catering, eine Tombola und natürlich ein buntes Programm an Rednern der verschiedenen tierärztlichen Disziplinen aufstellen.

Der Termin für den Doktorandentag wird neben Facebook und Verteiler auch auf Plakaten an der Uni ausgehängt.

Umfrage unter Doktoranden

Seit 2012 führen wir regelmäßig Umfragen unter den Promovierenden durch, um die Gesamtsituation an unserer Fakultät zu evaluieren. DIe Ergebnisse dieser Umfrage wurden jees Jahr dem Fakultätsrat vorgestellt und waren auch bei der sog. "Mindestlohndebatte" 2015 ein schlagkräftiges Argument, dass die Unzufriedenheit über die Gehaltssituation unter den Doktoranden schon länger anhält und eine Mehrheit der DoktorandInnen betrifft.

Hierfür brauchen wir die Unterstützung von engagierten Freiwilligen, die diese Umfrage jährlich anpassen, verteilen und auswerten. Wenn ihr euch vorstellen könnt, daran mit zu arbeiten, schreibt uns gerne eine Email.

Weitere Veranstaltungen

Je nach Zeit und Kapazität bemühen wir uns um weitere Veranstaltungen für DoktorandInnen und StudentInnen. In den letzten Jahren haben wir zum Beispiel Statistikkurse und Informationsveranstaltungen zu Karriereplanung und Versicherungsmanagement, aber auch Grillabende und Kabu-Partys organisiert.

Wenn ihr weitere Ideen für Veranstaltungen von und/oder für Studierende und Promovierende habt seid ihr herzlich eingeladen, diese auf einem unserer Treffen mit uns zu besprechen.

Assistentengehälter

In seiner Fuktion als "Mittler zwischen Doktoranden und Studierenden einerseits und Doktoranden, Hochschullehrern und Universität andererseits" (Satzung VetDocs e.V.) bemüht sich der Verein seit Jahren um Kommunikation zwischen den Beteiligten. Unser Ziel ist eine nachhaltige und faire Verbesserung der Arbeitsbedingungen der DoktorandInnen, besonders an den Tierkliniken der Fakultät. Außerdem setzen wir uns für ein Mitspracherecht der Betroffenen bei allen Verhandlungen, die ihre Situaion betreffen, ein. Bei der Mindestlohndebatte haben wir die tiermedizinischen Doktoranden gegenüber der Hochschulleitung und der Presse vertreten (siehe z.B. hier und hier)

Vereinheitlichung der Promotionsvereinbarung

Die VetDocs München e.V: sind im Arbeitskreis "Empfehlungen für eine Promotionsvereinbarung"vertreten. In diesem entwerfen wir derzeit gemeinsam mit dem bvvd und weiteren Doktorandenvertretungen und Professoren aus ganz Deutschland eine Musterbetreungsvertrag, der das Verhältnis zwischen Doktorvater/-mutter und DoktorandIn besser festlegen soll.

Aktuelle Informationen zum Stand der Leitlinien werden über die Facebookseite bekannt gegeben. 

Fortbildungspflicht für Doktoranden

Vor kurzem wurde die Fortbildungspflicht neu geregelt. Es besteht jetzt eine Pflicht zu 60h Fortbildung in 3 Jahren für "Tierärzte im Beruf". Genaueres auf der Homepage der BLTK.

Allerdings ist damit nicht klar wie es für Doktoranden aussieht. Auf Rückfrage haben wir folgendes Statement von der BLTK erhalten:

"Doktoranden, die den Tierarztberuf nicht ausüben, auch nicht in geringem Umfang, sind von der Fortbildungspflicht befreit. Die Fortbildungspflicht und damit der 3-Jahreszeitraum beginnen erst mit dem Zeitpunkt der Aufnahme der tierärztlichen  Tätigkeit. Es besteht grundsätzlich keine Möglichkeit, sozusagen Fortbildungsstunden auf Vorrat zu sammeln. Somit ist es auch nicht möglich, Fortbildungsstunden, die ein Doktorand ohne tierärztliche Berufsausübung neben der Anfertigung seiner Dissertation absolviert, auf einen erst später beginnenden Zeitraum, in dem tierärztliche Tätigkeit ausgeübt wird, anrechnen zu lassen."

Was genau die "Ausübung des Tierarztberufes" umfasst, ist nach unserer (die VetDocs) Ansicht oft gar nicht so einfach zu definieren; im Zweifelsfall bitte an die BLTK wenden.

Emailverteiler - jeder Doktorand íst eingeladen beizutreten

Um dem Verteiler beizutreten, einfach eine Email an E-Mail mit Namen, (angestrebtem) Abschlussjahrgang und Institut schicken. Ihr erhaltet Informationen über Veranstaltungen, Job-Angebote und Doktorarbeitsstellen die über unseren Verteiler weitergeleitet werden.