Tierärztliche Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Reptilien und Fische

WPF 1: "Grundlagen der Terraristik"

Dozenten: Halla, Strütt, Korbel
Teilnehmer: ab dem 1. Semester
Semesterwochenstundenaufwand: 1 Stunde
Leistungsnachweis: Anwesenheitskontrolle
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Inhalt:

In diesem WPF werden die Hintergründe und Möglichkeiten der Haltung von Reptilien besprochen.

Lernziel:

Nach dem Besuch dieses WPFs sollen die Teilnehmer in der Lage sein, Haltungen von Reptilien gängiger Arten zu beurteilen und Haltungsfehler zu erkennen.

WPF 2: "Grundlagen der Aquaristik"

Dozenten: Wahle, Korbel
Teilnehmer: ab dem 1. Semester
Semesterwochenstundenaufwand: 1 Stunde
Leistungsnachweis: Anwesenheitskontrolle
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Inhalt:

In diesem WPF werden die Hintergründe und Möglichkeiten der Haltung von Fischen besprochen.

Lernziel:

Nach dem Besuch dieses WPFs sollen die Teilnehmer in der Lage sein, Haltungen von Fischen gängiger Arten zu beurteilen und Haltungsfehler zu erkennen.

WPF 3: "Tier und Artenschutz"

Dozenten: Halla, Strütt, Korbel
Teilnehmer: ab dem 1. Semester
Semesterwochenstundenaufwand: 1 Stunde
Leistungsnachweis: Anwesenheitskontrolle
Maximale Teilnehmerzahl: 10

Inhalt:

In diesem WPF wird die aktuelle Gesetzeslage und ihre Anwendung sowie Hintergründe hinsichtlich Tierschutz (Tierschutzgesetz, TVT-Richtlinien, BMELV- Gutachten, etc.), Artenschutz (Naturschutzgesetz, Bundesartenschutzverordnung, EU-Verordnungen, Washingtoner Artenschutzübereinkommen (CITES)), Gefahrtierregelungen (Länderrechtliche Regelungen) besprochen. Es wird erörtert, wann und wie der Reptilientierarzt mit diesen Gesetzen in Kontakt kommt.

Lernziele:

  • Kenntnisse und Umgang mit den wichtigsten Gesetzen

WPF 4: "Erkrankungen der Zierfische"

Dozenten: Wahle, Korbel
Teilnehmer: ab dem 5. Semester
Semesterwochenstundenaufwand: 1 Stunde
Leistungsnachweis: Anwesenheitskontrolle
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Inhalt:

In diesem WPF werden Besonderheiten der Haltung von Zierfischen und Grundlagen der nötigen Technik vermittelt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf folgenden Themen:

  • Anamnese
  • Untersuchung der Patienten
  • Kenntnisse über häufig vorkommende Krankheiten

Lernziele:

  • Erkennen wichtiger Erkrankungen bei Zierfischen
  • Kenntnisse über den Untersuchungsgang beim Fisch

WPF 5: "Erkrankungen der Reptilien mit klinischer Demonstration"

Dozenten: Halla, Strütt, Korbel
Teilnehmer: ab dem 5. Semester
Semesterwochenstundenaufwand: 1 Stunde
Leistungsnachweis: Anwesenheitskontrolle
Maximale Teilnehmerzahl: 8

Inhalt:

In diesem WPF werden die Durchführung der Anamnese und die Untersuchung der Patienten sowie der sinnvolle Einsatz und die Interpretation weiterführender Diagnostik erlernt. Außerdem werden Kenntnisse über häufig vorkommende Krankheiten vermittelt.

Lernziele:

  • Selbständige Durchführung der Allgemeinuntersuchung
  • Interpretation von Röntgen- und Blutbefunden
  • Kenntnisse über häufig vorkommende Erkrankungen und deren Prophylaxe

WPF 6: "Zucht und Zuchterkrankungen der Reptilien"

Dozenten: Strütt, Halla, Korbel
Teilnehmer: ab dem 5. Semester
Semesterwochenstundenaufwand: 1 Stunde
Leistungsnachweis: Anwesenheitskontrolle
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Lernziele:

In diesem WPF werden zunächst die Anatomie und Physiologie der Reproduktionsorgane besprochen. Es wird auf Besonderheiten der Fortpflanzung bei Reptilien, das Erkennen und Behandeln von Erkrankungen des männlichen und weiblichen Reproduktionstraktes, Faktorenerkrankungen, Technopathien sowie Haltungsoptimierung und Krankheitsvermeidung eingegangen. Die Teilnehmer erlernen die Rolle des Reptilientierarztes bei der Prophylaxe solcher Erkrankungen.

Lernziele:

  • Kenntnisse über Erkrankungen des Reproduktionstraktes und deren Vermeidung
  • Besonderheiten der Fortpflanzung bei häufig gehaltenen Reptilien

WPF 7: "Notfallversorgung von Vogel- und Reptilienpatienten"

Dozenten: Korbel, wiss. Mitarbeiter
Teilnehmer: ab dem 5. Semester
Semesterwochenstundenaufwand: 1 Stunde
Maximale Teilnehmerzahl: 6

Inhalt:

Im Rahmen des WPF 7 „Notfallversorgung von Vogel- und Reptilienpatienten“ soll den Studierenden durch Teilnahme an zwei Wochenenddiensten an der Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Zierfische ein Einblick in die Routine der Reptilienmedizin ermöglicht werden. Unter Anleitung werden die Studierenden stationäre Reptilien- und Fischpatienten selbstständig versorgen und bei der Behandlung assistieren. Zudem sind sie an der Untersuchung und medizinischen Versorgung von Notfallpatienten beteiligt.
Dabei werden die folgenden Themen vertieft:

  • Wie erfolgt die korrekte Versorgung von Reptilien- und Fischpatienten?
  • Allgemeinuntersuchung bei Reptilien und Fischen
  • Welche Anzeichen deuten beim Reptil/Fisch auf ein verschlechtertes Allgemeinbefinden hin?
  • Wie wird ein Reptilienpatient korrekt fixiert und behandelt?

Lernziele:

  • Selbstständiges Handling sowie eigenständige Durchführung der Behandlung unter Aufsicht.